< Startseite

   @ Kontakt
 
    
> Über uns
> Kita/Schule
> Literaturliste
> Infothek
> Infos - Recht
> Bildergalerie
> Presseschau
> Links
> GLL intern
> Impressum


   > News      > Termine      > Newsletter > Gästebuch

   


Solinger Morgenpost  19.06.2003
 
Freiwilliges soziales Jahr
 
SPD: Für alle Schüler öffnen

(RP). Ulla Feldhaus, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, fordert Konsequenzen, um die Misere beim Freiwilligen sozialen Jahr zu beheben. Neun junge Leute werden derzeit noch gesucht, die den behinderten und nicht behinderten Kindern nach den Sommerferien in den Integrationsklassen der Grund- und Hauptschulen zur Seite stehen. "Schulabgänger aller Schulformen sollen in einem Freiwilligen sozialen Jahr Berufserfahrungen sammeln und für sich Ausbildungsperspektiven entwickeln können", betonte Ulla Feldhaus gestern in Erklärung.

Die Entscheidung der Verwaltung, ausschließlich jungen Menschen mit Abitur diesen Weg zu öffnen, will sie nicht akzeptieren. "Warum sollen nicht auch Haupt- und Realschüler die Chance bekommen, Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln und Verantwortungsgefühl für das Gemeinwohl zu entwickeln?" Die Schulpolitikerin der SPD sieht hier, auch mit Blick auf die unbesetzten Stellen im integrativen Unterricht, dringenden Handlungsbedarf und wird das Thema in die kommende Schulausschuss-Sitzung einbringen.

"Wir suchen händeringend." Jürgen Isermann vom Integrationsverein "Gemeinsam leben lernen" hatte ebenfalls auf das akute Problem der unbesetzten Stellen beim Freiwilligen sozialen Jahr hingewiesen.

tws



 © 2017: Michael Kotthaus

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen. Schreiben Sie uns.
 E-Mail:
 20.09.2018